Blog

Filtered by category Gleichstellung Reset filter

25. Mai 2020, Pauline Schur - Bündnisarbeit, Demokratie, Freiheitsrechte, Gleichstellung, Integration, Toleranz, Antifa, Allgemein

Rassismus sehen, Antirassismus leben

Anlässlich unserer Thementage zu Rassismus beschäftigen wir uns unter anderem mit der Frage, was weiße Menschen und gerade wir als Jusos zusammen dazu beitragen können, Antirassismus noch mehr innerhalb und außerhalb unseres Verbandes zu leben. Vorab soll gesagt werden, dass dieser Text natürlich nicht vollständig sein kann und dass ich als weiße Autorin die Diskriminierung durch Rassismus nicht in Gänze beschreiben kann. Dennoch finde ich es wichtig, dass wir uns alle Gedanken dazu machen, was wir gegen Rassismus tun können, um uns auch als Verbündete zu verstehen. Denn ich denke, genauso wie es im Feminismus wichtig ist, dass Männer an der Seite der Frauen kämpfen, ist es beim Antirassismus wichtig, dass weiße Menschen sich nicht aus der Verantwortung ziehen, etwas an den gegebenen Verhältnissen zu ändern. Es wäre schön, wenn dieser Beitrag einen Anstoß dazu geben kann, dass wir tiefergehend über Rassismus und seine Folgen innerhalb unseres Verbandes und der SPD sprechen.

Rassismus sehen, Antirassismus leben

29. April 2020, Jonas Reitz - Gesundheit, Arbeit, Ausbildung, Gleichstellung, Soziales, Sozialstaat gerecht!, Wirtschaft, Allgemein

Systemrelevant und systemisch schlecht bezahlt

In kaum einer TV-Sendung, einem Zeitungsartikel oder einem Radiobeitrag über die Corona-Krise fehlte dieses Wort: Systemrelevant. Damit werden Arbeitnehmer*innen beschrieben, die für das Funktionieren unseres Staates eine so bedeutende Rolle einnehmen, dass sie auch und besonders in Krisenzeiten ausgeübt werden müssen. Die Gesellschaft ist auf diese Tätigkeiten angewiesen. Oder wie man im Ruhrpott sagen würde: Die halten den Laden am Kacken.

Systemrelevant und systemisch schlecht bezahlt

09. April 2020, Greta Maurer - Gesundheit, Arbeit, Ausbildung, Gleichstellung, Soziales

Who Cares? Wir!

Am 29. Februar, dem Schalttag, fand dieses Jahr erneut der Equal Care Day statt. Ein quasi „unsichtbarer“ Tag, der auf die Unsichtbarkeit und Abwertung von jeglicher Carearbeit aufmerksam machen will. Wir NRW Jusos waren beim „Equal Care Camp“ dabei und haben dort unsere Positionen präsentiert, mit anderen diskutiert und ganz viel Input mitgenommen.

Who Cares? Wir!

07. April 2020, Konstantin Achinger - Staatseinnahmen, Sozialstaat gerecht!, Soziales, Gleichstellung, Arbeit

Viel Lärm um nichts: Der Bericht der Rentenkommission ist symptomatisch für die GroKo

Noch im November des letzten Jahres hat die Große Koalition in ihrer Halbzeitbilanz große Worte für die verbleibende Legislaturperiode gewählt: „Unser Anspruch ist es, für die großen Fragen unserer Zeit, die politisches Handeln erfordern, zukunftsfähige Lösungen zu entwickeln.“ Eine dieser großen Fragen ist unzweifelhaft die Zukunft des Generationenvertrags und man darf feststellen: Auch für die zweite Hälfte der Regierungszeit steht die Große Koalition abseits des Corona-Krisenmanagements nicht für die Lösung der großen Fragen unserer Zeit, sondern für eine Politik des kleinsten gemeinsamen Nenners.

Viel Lärm um nichts: Der Bericht der Rentenkommission ist symptomatisch für die GroKo

01. April 2020, Pauline Schur - Allgemein, Soziales, Meldung, Gleichstellung, Arbeit, Ausbildung

Laschet-Notstandsgesetz: Ein Schlag ins Gesicht für alle Pflegekräfte

Im Düsseldorfer Landtag hat die CDU/FDP-Regierung heute im Parlament ihre Pläne für das sogenannte Notstandsgesetz in der gegenwärtigen Corona-Lage vorgestellt. Ursprünglich sollte das 47-seitige Gesetz bereits heute von der Landesregierung im Hauruckverfahren durch den Landtag gepeitscht und beschlossen werden.

Wir haben drei Experinnen aus dem medizinischen Bereich gefragt, wie sie zu dem Gesetz-Entwurf stehen. Lest selbst.

Laschet-Notstandsgesetz: Ein Schlag ins Gesicht für alle Pflegekräfte

30. November 2017, Anna Spaenhoff - Freiheitsrechte, Gleichstellung

#Schweigenbrechen

Im Nachgang zum Juso-Bundeskongress schrieb mich eine Genossin an, die sich sehr über die Kommentare unter dem Facebook-Post zum Tag gegen Gewalt gegen Frauen geärgert hat. Leider insbesondere aus dem Grund, dass sie selbst eine Betroffene ist. Sie bat mich einen Text dazu für sie zu bloggen, da sie selber anonym bleiben möchte. Ich danke ihr sehr für ihr Vertrauen und „sehr gerne“ (sofern man so etwas in diesem Kontext sehr gerne tun kann) komme ich ihrer Bitte nach.

#Schweigenbrechen

19. Oktober 2017, Anna Spaenhoff - Freiheitsrechte, Gleichstellung

#metoo

Ich habe lange drüber nachgedacht. Diese Kampagne hat wirklich ausgelöst, dass ich als Frau in mich gegangen bin und mich fragte: "Hab ich einen sexuellen Übergriff erleben müssen?" 

#metoo

14. Januar 2016, Fabian Bremer - Allgemein, Antifa, Demokratie, Freiheitsrechte, Gleichstellung, Integration, Netzpolitik, Toleranz

#KeinenFußbreit statt #Eine Armlaenge!

In Köln und in anderen Städten sind in der Silvesternacht zahlreiche Frauen Opfer von Diebstählen, Raub, Körperverletzung und sexueller Nötigung, teilweise bis hin zur Vergewaltigung, geworden. Bisher deutet vieles darauf hin, dass die Täter in größeren Gruppen organisiert waren und einigermaßen systematisch vorgingen. Die Polizei wirkte machtlos. Seitdem hat zwischen Bundespolizei, Landespolizei und Politik ein Schuldzuweisungsspiel begonnen. Wir können und wollen nicht bewerten, wer die Schuld daran hat, dass es nicht verhindert wurde.

#KeinenFußbreit statt #Eine Armlaenge!

THEMEN

ARCHIV